Menü
02.12.2021

Drucker werden knapp –Refurbish ist die Alternative

Drucker sind dieser Tage zuweilen schwer zu kriegen. Nicht nur die seit Beginn der Corona-Pandemie gestiegene Nachfrage ist dafür verantwortlich, sondern auch die Situation im weit entfernten China: Dort wurden ganze Fabriken geschlossen, komplette Häfen lahmgelegt. Und was Störungen in unserer globalen Wirtschaft bedeuteten, wissen wir nicht erst seit der Havarie des Frachters „Ever Given“ im Suez-Kanal: Die Lieferketten brechen zusammen. Folge davon ist unter anderem ein akuter Chip-Mangel in allen Teilen der Welt, der auch den Druckerherstellern zu schaffen macht.

Das führt wiederum dazu, dass jetzt verstärkt aufbereitete Drucker, sogenannte Refurbished Geräte, nachgefragt werden. Das Fachmagazin „Druckerchannel“ spricht davon, dass „gegenüber dem Vorjahrszeitraum […] das Begehren um rund 40 Prozent angestiegen sein“ soll. Selbst zehn Jahre alte Geräte würden wieder nachgefragt!

So umweltschonend das im Nebeneffekt einerseits ist, so sehr ist doch auch klar, dass auch Refurbished Drucker nicht endlos vorhanden sind. Gut beraten ist daher, wer jetzt schon nach einer Option auf wiederaufbereitete Drucker wie den berolina xChange Printern die Augen aufhält. Das hilft zudem, den eigenen ökologischen Fußabdruck zu verringern und bietet am Ende auch eine positive Umwelt-Bilanz.
 

 

Immer Up-To-Date mit dem berolina Newsletter
Sie möchten keine unserer Sonder-Aktionen verpassen und spannende Insights und wertvolle Tipps rund ums Print & Document Management erhalten? Dann melden Sie sich hier kostenlos und unverbindlich zu unserem Newsletter an!
Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter und die Abmeldung ist jederzeit möglich!